Dienstag, 19. Juni 2012

Das Leben des Brian

oder so ähnlich...

Brian ist ein Scottish Blackface Bock aus Coesfeld, dessen Vlies am Sonntag uuuunbedingt mit zu mir wollte (grins).

Brian ist groß...ziemlich groß...so groß, das sein Vlies eine gesamte blaue Mülltüte für sich alleine beansprucht.





Aber das er sooooooo groß ist, damit hatte ich nicht gerechnet.






 Beachtet die Gartenstühle und die Katzen...einfach mal so als Größenvergleich.

Inzwischen ist ein Teil vorsortiert, gewaschen, getrocknet und ein noch kleinerer Teil bereits gezupft. Weil das Vlies so riesig  ist, habe ich beschlossen nur die allerschönsten Fasern zu behalten.

Mehr dazu demnächst in diesem Kino.




Kommentare:

SaLü hat gesagt…

Na, dann wünsche ich Dir viel Geduld beim Sortieren und Waschen ... und viel Spaß beim Verspinnen :-)

Grüßles
SaLü

kreativa hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Riesen. Ich habe mal gehört, die Wolle von Böcken soll derber sein als die der Damen. Ich hoffe, Du hast eine Kardiermaschine, sonst kannst Du mich in Duisburg mal besuchen kommen. ;-))) LG Ate

Minibaum hat gesagt…

Die Wolle ist ziemlich rustikal...O-Ton der Schafbesitzer: Willst Du einen Teppich machen?
Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, ein bißchen mit der Handspindel zu verspinnen.
Obwohl ich nur die eher weiche Wolle zum Spinnen nehmen werde, wird sie sehr wahrscheinlich zu kratzig sein, um ein Kleidungsstück zu werden.
Dann wirds wohl doch ein Teppich (lach)
LG Heike

MelinoLiesl hat gesagt…

Und du bist dir sicher, dass Brian ein Schaf ist und kein Elefant mit Wolle?

Ich wünsch dir ganz viel Durchhaltevermögen, da hast du dir was vorgenommen ;-))

LG Melanie

nana-spinnt hat gesagt…

das ist ja richtig grosses Kino,
ääääh ich meine natürlich Vlies!

Viel Spass beim verarbeiten, komme auch gerade aus dem Garten, wo meine Heidschnucke im ersten (Moor)Bad liegt.

LG Heike