Donnerstag, 24. März 2011

Nessie

ist seit dem Wochenende fertig und müsste laut Sendungverfolgung heute bei Melanie ankommen.

Wenn ich Dusseltier nicht einen kleinen, aber ausgesprochen wichtigen Satz in der Anleitung übersehen hätte, wäre das Halstuch noch ein bisschen eher fertig geworden.

Schon beim Stricken hatte ich leise Zweifel, war der Garnverbrauch bei mir viel niedriger als angegeben. Nach dem Abstricken sah meine Version irgendwie anders aus, als die anderen "Nessies". Also Anleitung raus und noch einmal gelesen....Und da stand er, der alles entscheidende Satz:   "Nun die M verdoppeln – 1 M re, 1 Umschlag bis zum Reihenende "   Aaaaaaaaaaargh

Wie konnte ich das nur übersehen!!!! Kein Wunder, das "meine" Nessie so anders war und das noch soviel Garn übrig gewesen ist.
Also habe ich das Ribbelmonster um Hilfe gebeten und (fast) noch einmal von vorne angefangen.
Jetzt sieht das Tuch aus wie es soll und vom Garn ist auch nicht viel übrig geblieben.







Tuchfakten:
Wolle: handgesponnen von MelinoLiesl
Anleitung: Nessie (Ravelry-Link)

Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Super süsses Tuch und tolle Farbe!
LG Sonja

Kerstin hat gesagt…

Das ist ein wunderschönes Tuch ♥

Ist immer ärgerlich, wenn man ribbeln muss, aber wenn es dann fertig ist freut es einen doch umso mehr,oder ?

LG Kerstin

Christine - QuiltTine hat gesagt…

Ein wunderschönes Tuch!
Die Anleitung muss ich mir unbedingt holen für meine laufende Sockenwollabbauaktion. Man muss ja nicht immer Socken stricken :)

Viele Grüße aus Berlin
Christine

Minibaum hat gesagt…

Danke für Eure lieben Kommentare,

@ Kerstin wenn das Tuch für mich gewesen wäre, hätte ich es einfach so gelassen, ;-)

@Christine
Sockenwolle kann man für soviele andere tolle Dinge nehmen,
Im Grunde genommen kann man daraus so ziemlich alles stricken

LG Heike