Montag, 28. Februar 2011

ausgezogen

Jetzt ist er weg, der Willy.  Fast 2 Jahre hat er bei uns gewohnt und mir immer treue Dienste geleistet.
Aber irgendwann war ich einem Punkt gelang, da war er mir nicht mehr schnell genug. Also hatte ich angefangen, für ein flotteres Spinnrad zu sparen, genauer gesagt, für das Tom der Tischlerei Walther.
Doch als im letzten Jahr, die liebe Jule angefragt hatte, ob ich ihr Kromski Sonata übernehmen wolle,  habe ich spontan umentschieden.
Seitdem hatte Willy nichts mehr zu tun und war kreuzunglücklich.

Seit Samstag ist er nicht mehr arbeitslos. Die liebe Tanja hat das Spinnen angefangen und Willy einen neuen Arbeitsplatz angeboten. Jetzt wohnt Willy in Gelsenkirchen und bekommt dort hoffentlich ganz viel Spinnfutter.


Leider fühlt sich das Sonata jetzt ganz allein in seiner Wohnzimmerecke. Darum habe ich wieder angefangen,  für das Tom zu sparen.

Kommentare:

NoMimikry hat gesagt…

Hihi,

das Tom wäre auch mein Traum aber mein Krosmki Sonate fristet schon ein Dasein dass nicht völlig ausgelastet ist, von daher wärs grad blöd lach ... aber irgendwann ;-).

Liebe Grüße
Mimi

Die Fadenwirkerin hat gesagt…

Hallo Heike,

schön, das Dein Willy ein gutes neues Heim gefunden hat.

LG von Juliane

Claire Fraser hat gesagt…

Ja ja, die Wahl zwischen Sonata und Tom hatte ich auch gerade. Aber nach Ausprobierens von Tom hab ich mich spontan entschieden hierfür zu sparen.

Das wird mein Weihnachtsgeschenk dieses Jahr *lächel*

Kleiner Tipp: Ich hab hier einen Flohmarktfund stehen. Taugt nicht wirklich zum Spinnen, sieht aber gut aus und sorgt dafür, dass andere Spinnräder sich nicht so einsam fühlen *gg*

LG Claire

Schwester S hat gesagt…

Finde den grammatikalischen Fehler im Text.... hab ihn^^
Gruß aus Assitown von der LIEBEN JÜNGEREN SCHWESTER :-p

Rosenfee hat gesagt…

Ich habe ein Tom und liebe es heiss und innig...eine gute Entscheidung von dir
Liebe Grüsse
Patricia