Donnerstag, 19. August 2010

Gaaanz viel Wolle

habe ich gestern von meiner Patentante bekommen.

Meine Tante hatte gestern Namenstag. Normalerweise feiern wir das in unserer Familie nicht, aber weil sie an ihrem Geburtstag nicht zu hause war, bin ich gestern einfach, zusammen mit meiner Mutter, hingefahren.

Beim Kaffeetrinken meinte meine Tante irgendwann:"Sag mal, brauchst Du eigentlich noch Wollreste? Du hast mal erzählt, das Du was aus Resten machst." (Ich hatte ihr mal von Frau Schulz erzählt)

Sprachs und verschwand im Schafzimmer, um mit einer großen Plastiktüte voll Wollresten wiederzukommen.

Heute habe ich dann in Ruhe alles durchgesehen.



gaaanz viel Sockenwolle. Die meiste in klassischen Männerfarben




...inzwischen ist sie sortiert und neu gewickelt. Der größte Teil bleibt bei mir und wird für die Restedecke genommen oder zu Kleinteilen für den Schul-Weihnachtsbasar verarbeitet.


...außerdem war noch dieser "Riesenrest" von grünem Microfasergarn in der Tüte. Es ist relativ dünn und hat einen tollen Glanz. Für mich eindeutig ein Kandidat für ein schönes Tuch.






Kommentare:

SaLü hat gesagt…

Oh, so einen Patentante hätte ich auch gerne ... leider hat in meiner Familie außer mir keiner einen Wolltick und so kann ich auch nix einsammeln ... schade eigentlich. Schöne Beute hast Du da gemacht :-)

Grüßles
SaLü

Minibaum hat gesagt…

Naja,

bei uns in der Familie gab/gibt immer jemanden der handarbeitet.
Eine meiner Schwestern häkelt ab und zu, besagte Tante strickt, häkelt und näht, meine Mutter strickt hin und wieder und ein Cousin von mir häkelt,
aber so "spinnert" wie ich, ist niemand bei uns in der Familie :-))

LG Heike