Mittwoch, 26. August 2009

Geheimprojekt Teil1

!ACHTUNG! VIEL TEXT!

Heute kann ich Euch das erste Projekt zeigen, das vor ein paar Tagen noch ein strengehütetes Geheimnis war.
Meine jüngste Schwester ist ein riesiger "Hello Kitty" Fan und liebt handgestrickte Socken.
Da bin ich auf die Idee gekommen, ihr ein Paar Socken mit besagter Katze zu stricken.
Hätte ich vorher gewußt, was da auf mich zukommt, hätte ich es gelassen!

Ich wollte Kitty einstricken.
Da ich aus Erfahrung weiß, daß sich Socken mit Einstrickmuster stark zusammenziehen und ich aber auch keine Lust hatte, die Socke komplett zu ribbeln falls der Schaft zu eng ist, hatte ich an der Spitze angefangen. Soweit so gut.
Die erste Socke war bis auf ein paar kleine Details fertig und der Schaft ...natürlich...zu eng.
Na ja was solls, dachte ich mir, habe das zu enge Stück wieder geribbelt und mit mehr Maschen neu gestrickt.
Der Schaft sah jetzt ganz o.k. aus. Dafür war es unmöglich in den Fuß zu kommen (grmpf) . Wo war der Fehler???
Ich hatte zu Beginn des Einstrickmusters (kurz oberhalb des Knöchels) die Spannfäden nicht locker genug gelassen. Wieder ribbeln wollte ich nicht, denn diese Katze einzustricken war echt nervig. Also habe ich ganz vorsichtig die zu stramm Spannfäden durchgeschnitten und vernäht.

Das Ergebnis war eine Socke, in die man jetzt zwar ganz anziehen konnte, aber der Schaft war jetzt viiiiel zu weit und hat obendrein auch noch besch***** ausgesehen.
Der Prototyp war also ein klassischer Schuss in den Ofen!!!


Ich wollte meiner Schwester aber uuuuuunbedingt ein Paar selbstgemachter Hello Kitty Socken schenken. Also zermarterte ich mir mein Hirn ... bis mir die Idee kam, die Katze im Maschenstich aufzusticken.
Ein Paar Stinos waren schnell gestrickt. Allerdings hat das Aufsticken fast genauso lange gedauert, wie zwei Socken zu stricken. Dafür kann man sie jetzt aber auch anziehen.


Gefühlte 1.000.000 Maschenstiche und vernähter Fäden später, waren die Socken dann endlich fertig.
Und weil mein Schwesterlein die Socken gleich überreicht bekommt, kann ich sie Euch jetzt auch zeigen.








Sie habe mich zwar einiges an Nerven und Geduld gekostet, aber ich glaube, das Ergebnis ist durchaus vorzeigbar.




Kommentare:

Lotte hat gesagt…

wie g..l sind die denn? die hast du super hinbekommen! und das mit sooo viel Mühe! Öhöm, ich hab dann mal Gr 42 *gg

colette hat gesagt…

die sind perfekt...ich hab auf so ein gefriemel keine lust mehr...echt klasse...da wird sich jemand sehr freuen...liebe grüße...colette

Martina hat gesagt…

WOW, mein Kompliment. Die sind einfach nur klasse! So viel Arbeit die Du dir da gemacht hast. Toll!

LG
Martina

Gaby hat gesagt…

Hallo Heike,

uiii, aber Hello *gg* : die sind dir aber gelungen - die viele Mühe hat sich gelohnt und deine Schwester weiß das hoffentlich zu schätzen: total süß sind die Kitty-socken geworden !

Liebe Grüße
Gaby

lidia hat gesagt…

aaaaahhhhhhhhh sind die schön:-) Toll, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast. Sicher wird die/der Trägerin Dich dafür herzlichst loben :-))) liebe Grüße

Ricki hat gesagt…

Meine Güte , was für eine Arbeit....aber Dein Durchhaltevermögen hat sich zu 100% gelohnt!! Die Socken sehen zu verlieben aus!
Liebe Grüße Ricki

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Die Socken sehen absolut klasse aus! Was für eine Riiiiesenarbeit! Respekt!!
Liebe Grüsse
Dany

Claudia hat gesagt…

Wahnsinn!!!! Bei diesen Socken würde meine Schwester auch im Kreis hüpfen. Ich Gratuliere Dir dazu.
lg claudia aus Ö

Anonym hat gesagt…

Die sind sooooooooooo toll geworden. Krieg ich auch nen Paar? *schnellwegducktumkeinenanfallabzubekommen*
Nein, im Ernst: die sind wirklich sehr sehr schön und ich denke, deine Schwester wird sie in Ehren tragen ......
LG, Ines von den Viren