Freitag, 22. Mai 2009

Eigentlich (die zweite)

Hatte ich schon erwähnt, daß ich dieses Wort (eigentlich) nicht sonderlich mag. Denn es bedeutet im Grunde ja nichts anderes, als das etwas anders gelaufen ist, als man ursprünglich geplant hat.
So auch heute:

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle meine fertige Strickjacke zeigen, wie gesagt... eigentlich.

Aber nach der ersten Anprobe (der eigentlich fertigen Jacke) zeigte sich, daß sie doch nicht ganz so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe.
Ich will ja unbedingt mein erstes selbstgesponnenes Garn anstricken, aber zuerst soll die Jacke fertig sein. Das hat bei mir anscheinend zu Ungeduld geführt und dafür gesorgt, daß

- die Ärmel, selbst für 3/4 Länge, zu kurz waren,
- die Jacke insgesamt etwas zu kurz ist
(die Proportionen stimmen irgendwie so gar nicht)
- die Blende zu schmal, so das die Jacke vorne etwas zu eng ist.


Also heißt das für mich:
- Ärmel verlängern (ist fast fertig)
- Blende wieder ribbeln (ist bereits geschehen)
- Bündchen ribbeln und die Jacke etwas länger stricken
- die Blende neu stricken und dieses mal breiter


Wie ihr seht, dauert es noch ein bißchen bis zu einem Foto.

Keine Kommentare: