Montag, 27. April 2009

Schon besser

sieht die nächste Übungsspule aus.

Gestern Nachmittag habe ich gemütlich auf unserer Terrasse verbracht. Immer wieder mal spinnend oder strickend. Nebenbei habe ich mich auch noch als Lehrerin versucht. 2 Nachbarsmädchen (10 und knapp 12 Jahre alt) wollten wissen wie man strickt.

Aber zurück zum Thema:
Ich denke, das sich mein produzierter Faden so langsam sehen lassen kann.
Allmählich wird er dünner und was mir besonders am Herzen liegt, auch gleichmäßiger.
Die Fadendicke schwankt jetzt "nur" noch zwischen Lacestärke und etwa Nadelstärke 4-5 .
Der Großteil des Fadens hat aber immerhin schon die Dicke von Sockengarn.







Eine "Übungseinheit" habe ich Euch nicht gezeigt. Aber ich war ein bisschen ungeduldig und wollte unbedingt das Verzwirnen ausprobieren.
So habe ich dann das weisse "Effektgarn" mit dem Ergebnis von Samstag verzwirnt. (Mengenmäßig hatte ich ungefähr soviel wie auf der Spule im Bild). Das Ergebnis ist ein lustiges Effektgarn für...hmmm...ich würde sagen Nadelstärke 10 oder mehr.
Bilder gibt es später, denn im Moment hängt mein Übungsstrang im Bad..... zum trocknen.

Kommentare:

wollhexe68 hat gesagt…

lach...sieht so aus als hätte Julchen Dich infziert ;-))

LG
Suse

Wollfrosch hat gesagt…

Hey sieht doch super aus! Gut gemacht. *stolzbin*

LG von Jule