Montag, 25. August 2014

Färbefieber 1

Schon lange reizte es mich, Wolle selbst zu färben. Zumal mir eine Mitspinnerin schon vor längerer Zeit paar Reste ihrer Ashfordfarben geschenkt hatte, da ihr die Färberei keinen Spaß macht.

Auch färben mit Naturmaterialien finde ich spannend.So habe ich fleißig Zwiebelschalen gesammelt, da ich denke, das das für einen Färbeanfänger der ideale Einstieg ist.

Während meines Urlaubs habe ich die dann die Wollfärberei endlich einmal ausprobiert.

Mein erster Versuch mit Zwiebelschalen zu färben:




 Das "Färbeopfer" war die Wolle von Brian
Brians Wolle ist so kratzig, das sie für ein Kleidungsstück absolut ungeeignet ist. So hatte ich beschlossen, diese Wolle zum Experimentieren zu nehmen. Das Experiment ist absolut gelungen und jetzt wird die Brianwolle ein kleiner Teppich für das Wohnzimmer.

Mittwoch, 20. August 2014

Rückblick Juli/August

Nein, ich habe nicht aufgehört zu bloggen. Mir fehlt lediglich oft die Lust, Fotos von fertigen Projekten zu schiessen.
Das habe ich heute nachgeholt und es gibt einiges zu gucken.



 

Eigentlich ist die Jacke so gut wie fertig, nur der Reisverschluss fehlt noch. 
Der ist bei meinem Wolldealer bestellt, wird aber einfach nicht geliefert.
Die Anleitung für die Jacke stammt aus einer älteren Lea uns das Garn ist ein Wolle-Baumwolle-Mix von Lana Grossa .




Auch die gesponnen Wolle vom letzten Post wird inzwischen verarbeitet. Zu Jacke Nr. 2,  gestrickt als RVO.  (Die Jacke habe ich im Juli angefangen und arbeite seitdem immer wieder an ihr.)






Die 10-Stich-Decke, die ich aus diesem gut abgelagertem Garn (Klick mich) stricke, ist auch inzwischen als solche zu erkennen.
Bis jetzt habe ich ca. 200g verstrickt, etwa 400g warten noch darauf verarbeitet zu werden. Die Decke ist bis jetzt ca. 80cm x 80cm groß.





Für unterwegs sind, wie immer, ein paar schlichte Socken auf den Nadeln




Gesponnen wurde in den letzten beiden Monaten natürlich auch, doch dazu gibt es einen Extrapost, wenn das Garn komplett fertig ist.

















Montag, 2. Juni 2014

Fertiges Teil 3

Den dritten und letztenTeil der fertigen, aber noch nicht geposteten Projekte ist dieses kunterbunte Garn.

Im letzten Jahr habe ich bei Etherische Öle handgefärbte Kammzüge erstanden. Einmal 300g und einmal 200g von jeweils derselben Färbung. Angeregt durch den verrückten Fasertausch, von dem ich in verschiedenen Blogs gelesen hatte, hatte ich beschlossen diese Kammzüge miteinander zu verzwirnen.
Rein farblich passten sie eigentlich so gar nicht zusammen. Natürlich habe ich vergessen Fotos von den unversponnenen Fasern zu machen.

Aber ihr müsst sie Euch so vorstellen: 3 Kammzüge mit den Farben mittelbraun, grün, lila, fuchsia und senfgelb...mich haben sie an einen blühenden Hibiskus erinnert.
Die anderen Beiden hatten die Farben dunkelbraun, pink und müllmannorange, wobei das eher schreiende Orange ziemlich dominat gewesen ist.

Das fertige Garn ist, entgegen meiner Befürchtungen, zwar bunt, aber nicht schrill geworden. Und was mich wirklich überrascht hat, ist  das nicht das quietschige Orange dominiert, sondern die Fuchsiatöne. Mir gefällt es jedenfalls richtig gut.






Garnfakten: 
ca. 5oo g Merino, Seide Nylon...superwah
Lauflänge: keine Ahnung, 
aber Nadelstärke 3,5 bis 4 müsste die richtige Wahl sein


Geplant ist, aus dem Garn eine bunte RVO-Jacke zu machen.


Montag, 26. Mai 2014

Fertiges Teil 2

Ein Paar Socken wurden in diesem Monat von ihrem Ufo-Dasein erlöst.

Die erste Socke war schnell fertig....nur die Zweite hat sich Zeit gelassen, wie so oft.



Sockenfakten:
Größe: 39
Muster: 2 rechts, 2 links
Wolle: Fortissima Shadow Color


Die Farben sind "in echt" nicht so grell wie sie auf dem Bild wirken, nur leider sind Rottöne superschwer einzufangen.

 


schon wieder ein Monat um

...und schon wieder habe ich mehr fertig bekommen als ich gebloggt habe.

Das wird jetzt nachgeholt.

Den Anfang macht mein Four-Quarters-Pullover, der schon seit ca. 2 Wochen fertig ist, sich aber einfach nicht vor die Kamera getraut hat.

Gestern habe ich es endlich geschafft, ihn zu fotografieren (Asche über mein Haupt)

Eine kleine Änderung habe ich an dem Pullover vorgenommen. Für meinen Geschmack war Ausschnitt, wie es das Original vorsieht, viiiiel zu weit. Darum hat der Pullover von mir am Ausschnitt einen kleinen Rollrand bekommen. So gefällt es mir deutlich besser.

Überrascht hat mich der geringe Wolleverbrauch. Der Pulli wiegt gerade mal knapp 350g. Wenn man die Größe bedenkt, ist er ein echtes Leichtgewicht.





Größe:  XL
Wolle: Regia Hand-dye Effect, gestrickt mit Nadelstärke 3,5




Montag, 28. April 2014

endlich



wurde das fertige Sockenpaar fotografiert .

Nach langer Zeit gibt es mal wieder Socken für mich .


Sockenfakten
Gr.39
Wolle: Online Supersocke Neptun Color
Muster: aus "In 80 Socken um die Welt Teil1"


Freitag, 18. April 2014

geschafft

vorher  

Entschuldigt bitte das miese Foto. Beim Ribbeln des Ärmels ist mir eingefallen, das es gar kein Bild von meinem Jackenversuch gibt


 
...und die  Kapuze war nicht so winzig, wie sie auf dem Foto wirkt



nachher



Ich bin immer noch erstaunt, das aus so wenig Wolle so viel Jacke geworden ist.