Montag, 26. Januar 2015

Wolle gefährlich für Frauen!

DRINGENDE WARNUNG: WOLLE GEFÄHRLICH FÜR FRAUEN!

Das National Institute of Health hat in seiner heutigen Pressemitteilung die Entdeckung eines potenziell gefährlichen Stoffes in Wolle bekannt gegeben.

 Diese Substanz, genannt "amobacter ovis merino" wurde bei Frauen mit folgenden Symptomen in Verbindung gebracht: Widerwillen gegen Kochen, Putzen oder Hausarbeit, ferner Widerwillen gegen Geldausgaben fürs Schminken, gute Kleidung und High Heels, Reparaturen an Haus oder Auto, bevor man nicht neue Wolle im Haus hat für zig Projekte, die dann eh nie fertig werden.
"Amobacter ovis merino" führt in der Regel dazu, viele Stunden außer Haus zu sein (Stricktreffen und Wollkäufe) und verursacht Erschöpfung mit eventuellem Kontaktverlust zu anderen Menschen (vor allem Freunden und Ehemännern).

"Amobacter ovis merino" steht zudem im Verdacht, süchtig zu machen und weitere Lieferanten des Suchtstoffs nach sich zu ziehen – dies kann zu Rudelverhalten führen oder, wie in der Werbung für Kartoffelchips heißt: "Du kannst nach einem (Knäuel) nicht aufhören."

Passen Sie auf! Wenn Sie in Kontakt mit einer weiblichen Infizierten kommen, bereiten Sie sich auf stundenlange Gespräche über Wolle und Handarbeiten vor.
 Zusätzliche Symptome sind mangelnde Krankheitseinsicht und die Weigerung, sich Hilfe zu suchen.
Eine vollständige Heilung ist selten und verursacht schwere Nebenwirkungen.

Ärztliche Warnung:
Wolle ist teuer, suchterzeugend und kann den gesunden Menschenverstand stark beeinträchtigen!



(gefunden auf Facebook und mit Erlaubnis von Ute hier gepostet)

Dienstag, 6. Januar 2015

vertsricktes 2014, die Letzte

Was ist noch fertig geworden und wurde noch nicht gepostet?

Da wären z.B. drei Weihnachtsgeschenke. Leider habe ich vergessen sie zu fotografieren :-(
Es waren ein paar Kindersocken in Gr. 31 für meine Nichte , ein Wellenbaktus für Frau Fadenwirkerin, sowie ein Paar Handstulpen für Frau Splash.


Ein bisschen gesponnen wurde auch. Von der grauen Texel sind inzwischen 2 weitere Stränge fertig (auch ohne Bild).
Außerdem wurde ein 100g Strang kunterbunte Merino fertig (erstanden bei Moni) .







 sowie ca. 200g einer Wolle-Seide-Mischung von Wollinchen.
(welche das gewesen ist, weiß ich nicht, da ich die Kammzüge nicht direkt bei Wollinchen gekauft, sondern sie von Frau Fadenwirkerin adoptiert habe)







Auch ein weiteres Paar Socken für meine Cousine wurde fertig. Nichts spektakuläres, einfach nur ein paar Stinos.


Sockenfakten:
Gr. 37/38
Wolle: Tausendschön
Muster: 5re 1li



Und ganz kurz vor Jahresende wurde dann noch der Wollteppich aus selbstgesponnener und gefärbter Wolle fertig. Den muss ich aber noch fotografieren.




getauscht 2014

jaaa..ich gestehe..ich hänge mit meinen Einträgen ein wenig hinterher. Darum gibt es heute auch mal etwas mehr zu lesen und gucken (zwinker).

Getauscht habe ich in diesem Jahr auch noch kurz vor Jahresende.

Die liebe Teerose hatte im Tauschforum zwei wunderschöne Einzugshaken zum Tauschen angeboten. Als Gegentausch hatte sie sich Socken gewünscht.
Wir sind uns schnell einig geworden und so sah der Tausch dann aus:

2 tolle Einzughaken sowie wunderschöne Maschenmarkierer. Damit diese die Reise unbeschadet überstehen, hat Teerose sie in weiche Spinnfasern gebettet.
Die Wolle für die Socken stammt ebenfalls von Frau Teerose.






und diese Socken sind als Gegentausch bei ihr eingezogen:







Sockenfakten
Größe: 41
Wolle: Online Supersocke 100
Anleitung: Melisandre (Ravelry)



Steven West Mystery Kal

Der Mystery Kal von Steven West ist schon länger beendet und mein Tuch ist ebenfalls.

Das allerdings schon seit Ende November und warum es dazu bisher keinen Post gegeben hat, weiß ich selbst nicht.

Ich habe mein Tuch komplett aus Sockenwolle (von Aldi) gestrickt.
Zum Einen weil ich keine teure Wolle für ein Tuch verwenden wollte, das mir eventuell gar nicht gefällt
und zum Anderen lässt sich das Tuch so wunderbar in der Waschmaschine waschen.

So sieht das fertige Werk aus:





Die Maschen werden zum Schluß nicht nur einfach abgekettet, sondern es wird ein I-Cord als Abschluß gestrickt. Laut Anleitung wird der in derselben Farbe gestrickt, wie der Zackenrand (in meinem Fall rot). Das hat mir aber so gar nicht gefallen. Ein andere Mitstricker hatte die Idee, den I-Cord andersfarbig zu stricken. Mir gefiel das so gut, das ich die Idee übernommen habe.

Sollte jemand Lust haben, dieses Tuch nachzustricken, bei Ravelry ist die Anleitung käuflich zu erwerben.

Im Moment überlege ich, noch ein zweites Tuch anderen Farben zu stricken. 

Sonntag, 28. Dezember 2014

schöne Geschenke 2


Was sich meine Freundinnen Dagmar (bloglos) und meine liebste Fadenwirkerin haben einfallen lassen, lässt das Selbstmacherherz höher schlagen.

Dagmar hat mit ihrem selbstgemachten Batts in meinen Lieblingsfarben (blau in fast allen Schattierungen)  absolut ins Schwarze getroffen.







 Frau Fadenwirkerin war ausgesprochen kreativ und hat einen bunten Schal aus selbstgesponnem Artyarn gewebt.
Der Schal passt super zu meinen beiden Winterjacken  und da der Winter endlich Einzug gehalten hat, kann der Schal auch ausgeführt werden :-)






Ganz, ganz liebe Dank Euch Beiden.



Samstag, 27. Dezember 2014

schöne Geschenke 1

Ich hoffe ihr hattet schöne und nicht zu stressige Weihnachtsfeiertage.

Bei uns war es trotz 3 Tage Trubel , sehr entspannt. Das ist nicht selbstverständlich und darf  zukünftig gerne immer so sein.

Auspacken durfte ich an Weihnachten auch ein paar Dinge.

Eigentlich schenken wir uns untereinander nichts...aber wie das so ist...eigentlich

Meine kleine Schwester hat auf einem Weihnachtsmarkt eingefilzte, handgesiedetet Seife entdeckt und die musste unbedingt bei mir einziehen (die Seife, nicht die Schwester)
Sie (die Seife) duftet wunderbar und hat sich leider nicht vor den Fotoapparat getraut.

Und mein Mann hat meine Spinnradherde erweitert. Allerdings ist der Neuzugang etwas kleiner geraten, ganz eindeutig ein Dekorad, aber voll funktionsfähig


So sieht es in Aktion aus  (ist nicht meins, aber nahezu identisch mit meinem)













Dienstag, 16. Dezember 2014

Schulbasar


In jedem Jahr findet in der Schule unserer Kinder ein Weihnachtscafe mit angeschlossenem kleinen Basar statt.
Der Erlös der Aktion ist für die Entlassfeier des Abschlußjahrgangs.
Jede Klasse der Schule beteiligt sich daran. Mal sind es Kuchen- /Kaffeespenden für das Cafe, mal Selbstgemachtes für den Basar.

Ursprünglich hatte ich vor ein paar Socken zu spenden. Aber  nachdem ich erfahren hatte, das diese nur  max. 5 € kosten sollen, habe ich da ganz schnell Abstand von genommen.

Das bereits angefangene Paar wurde kurzerhand zu einem Paar Handstulpen.
Und weil mir das als Spende zuwenig vorkam, habe ich noch ein paar Flatrats dazu genadelt.






 Die Stulpen und die kleinen Kerlchen waren schnell verkauft.
Im nächsten Jahr werde ich wohl ein paar Ratten mehr stricken müssen .